Voraussetzung der Arbeit und pädagogische Ziele

Welchen Stellenwert hat für uns die Erziehung in der Gruppe?

Durch die Erziehung in der Gruppe können die Kinder durch folgende Aspekte profitieren:

·      Kennenlernen und Erleben von klaren Strukturen, Ritualen und Regeln

·      Soziale Kontakte mit Gleichaltrigen

·      Lernen der Rücksichtnahme untereinander

·      Wert der gesunden Ernährung erkennen

·      Entwicklung von Alltagskompetenzen

·      Förderung der Selbstständigkeit / Selbstständigkeit erleben

·      Gemeinschaftsgefühl erfahren

·      Lernen in liebevoller und wertschätzender Atmosphäre

·      Familienergänzende Arbeit

·      Erzieher begegnen den Kindern auf Augenhöhe

·      Sicheres Erforschen der Welt durch Bezugspersonen im Alltag

·      Lernen Vertrauen zu anderen Personen aufzubauen

·      Musikalische Bildung

·      Betreuung durch ausgebildetes Fachpersonal

 

 Unsere Rolle als pädagogische Fachkraft

In unserer Arbeit und dem Zusammenleben mit den Kindern ist es uns wichtig, jedes Kind individuell, nach seiner Persönlichkeit anzunehmen und zu akzeptieren. Dazu ist es von großer Bedeutung, die Kinder als gleichwertige Partner anzunehmen.

 

Wichtig ist uns:

·      liebevolle Zuwendung, Wertschätzung und Unterstützung zu geben

·      die Möglichkeit der ungeteilten Aufmerksamkeit, unter anderem während der Pflege (z.B. beim Wickeln), sicher zu stellen

·      durch Bezugserzieherinnen den Kindern Sicherheit durch Bindung zu geben

·      Sicherheit und Orientierung durch eine altersgerechte, anregungsreiche Raumgestaltung bieten

·      viele sprachliche Anreize geben

·      sprachliche Begleitung der pflegerischen Aspekte und aller Aktivitäten

·      die individuelle Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder

·      eine familienergänzende Betreuung und Erziehung

·      die Beratung und Begleitung der Familien

·      Bildungssauftrag im Rahmen der frühkindlichen Bildung wahnehmen


Das Bild vom Kind:

„Das Kind ist so etwas wie ein Samenkorn. Das Samenkorn hat in sich schon alle Anlagen, die es zum Leben braucht. Ich brauche nicht zusätzliches eingeben, ich muss nur die Bedingungen schaffen, dass dieses Samenkorn wachsen kann, dass es sich entfalten und groß werden kann. Der Baum schafft sich seine Wurzel, seine Äste und Blätter selbst. Hier wird nicht mehr geschnitten, nicht vorgegeben, was wachsen darf und was nicht. Es braucht einen günstigen Standort, es muss umgegraben werden für Licht und Wasser gesorgt werden. Es kommt darauf an Bedingungen zu schaffen damit Kinder ihr eigenes - lch - entfalten können." 

                                                                                                                     (Zitat: Fröbel)


Dies sehen wir als Ausgangspunkt für unsere Arbeit mit den Kindern.

Wir holen die Kinder auf ihren individuellen Entwicklungsständen ab und fördern sie. So sehen wir uns in der Rolle des Begleiters und Unterstützers.

Eine gut vorbereitete Umgebung bietet den Kindern die Möglichkeit für eine freie Entwicklung, in der sie selbst als aktiver und kreativer Gestalter ihrer eigenen Entwicklung agieren.


Welche Ziele verfolgen wir in der pädagogischen Arbeit:

·     Förderung der vier Entwicklungsbereiche

o   Kognitiv Entwicklung

o   Sozial Entwicklung

o   Motorisch Entwicklung

o   Emotional Entwicklung

·     Förderung der Selbstständigkeit

·     Sinneserfahrungen machen

·     Förderung der Grob-/und Feinmotorik

·     Musikalische Früherziehung

·     Durchsetzungsvermögen fördern

·     Naturpädagogik ermöglichen

·     Konfliktbewältigung

·     Sprachbildung und Sprachförderung

·     Das kindliche Spiel ermöglichen

·     Die Kreativität fördern

·     Selbstwertschätzung/ Selbstvertrauen geben

 

 

[..]

„Loben Sie die Anstrengung etwas mehr als die Leistung. Vermeiden Sie das Bestrafen des Fehlers oder des Misserfolgs.“

(Dr. Jansen/Uta Streit 2010, S.44)